Kurventraining auf dem Heidbergring Geesthacht

Veröffentlicht von

Am 11. Mai ergab sich sehr kurzfristig die Gelegenheit einer Teilnahme am Kurventraining auf dem Heidbergring bei Geesthacht. Dies ist eine Anlage des MSC Geesthacht und wird unter strengen db-Auflagen an die unterschiedlichsten Veranstalter vermietet.

Meine Teilnahme im Rahmen eines Bremer Veranstalters war nach zweimaliger, coronabedingter Absage nun endlich mal wieder an diesem Ort möglich.

Der Heidbergring, früher einmal Moto Cross Strecke, ist seit Jahren mit 852 Metern ein kurzer, asphaltierter und extrem 7-kurviger Rundkurs mit einer Geraden.  

Diese Veranstaltung nach dem organisatorischen Konzept des Bremer Freundeskreises besticht seit einer Reihe von Jahren durch ein enorm einfaches Konzept auf Basis von etwa 40 Teilnehmern ohne Aufwand von Streckenposten, Ansagen, Zeitplan und dgl. mit der Folge eines geringen Nenngeldes pro Kopf und den ganzen Tag Spaß am Fahren. Ein RTW steht immer in telefonischer Rufbereitschaft.

Morgens um 8 Uhr ging es mit einer Fahrerbesprechung und der Gruppeneinteilung nach Fahrkompetenz los. Stündlich war man mit 15 Minuten Fahrzeit an der Reihe, gefahren wurde mit einem Instruktor, ebenfalls orientiert an der jeweiligen Gruppenkompetenz. 

Bei schönem Wetter wurde der Kurs vormittags linksherum, ab mittags dann rechtsherum gefahren. Bei insgesamt sieben möglichen Törns und einer Mittagspause mit Bockwurst und Brötchen also ein intensives Training von Schräglagen und Bremspunkten sowie unterhaltsamen „Benzingesprächen“ mit Gleichgesinnten zwischendurch.

Einfach ein schöner Motorradnachmittag. 

(Henning)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.