Sir Stirling Moss – Rest in Peace

Veröffentlicht von

Eine traurige Nachricht zum Osterfest: Einer der letzten, wenn nicht der Gentleman des Motorsports ist am Ostersonntag im Alter von 90 Jahren verstorben: Sir Stirling Moss, mit 16 Formel-1-Siegen der erfolgreichste Formel-1-Fahrer, der niemals Weltmeister geworden ist.
Legendär sein Einsatz 1958 für Landsmann Mike Hawthorn. Ein einziger Punkt trennten den damals bereits dreifachen Vize-Weltmeister Moss von Hawthorne. Moss setzte sich persönlich ein, dass sein Titel-Konkurrent beim GP von Portugal nach einer Regelwidrigkeit nicht disqualifiziert wurde. Und verlor dadurch den Weltmeistertitel. „Wenn ich mich nicht so für ihn eingesetzt hätte, wäre ich jetzt Champion. Aber ich würde das jederzeit wieder tun, weil es fair war“, so seine spätere Erklärung dazu.

Am 6. September 2014 adelte Sir Stirling Moss das Hamburger Stadtpark-Revival. Michael Prahl hatte damals eine prägende Begegnung mit dem Gentleman des Motorsports: Unser »Motorölmaler« bat um eine Audienz bei Sir Stirling, der als Ehrengast im Fahrerlager Automobile anwesend war und erhielt auf eine seiner Motorsport-Illustrationen die begehrte Signatur des legendären Rennfahrers. Motiv: Stirling Moss am Steuer des Mercedes-Benz 300 SLR mit der Startnummer 722 bei der Mille Miglia 1955.

MOTORSPORT aktuell berichtet in seiner Ausgabe Nr.18 vom 16. April 2020 über den „ewigen Zweiten“ Stirling Moss.
Jetzt am Kiosk, an der Tanke oder im Digitalabonnement.

Links zu Videos über Stirling Moss:
Hier und hier

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.